AGB & Datenschutzrichtlinien

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Fa. ABIOS GmbH für Geschäftskunden

ABIOS GmbH („Anbieter“)
Jakob Haringer Straße 5, 5020 Salzburg
Tel.: +43 664 88376170
Kontakt: office@abios.at
Mitglied der Wirtschaftskammer Österreich
FN: 442186 z
Firmenbuchgericht: Salzburg
www.abios.at

 

§1 Einleitung

Die Firma ABIOS GmbH (Jakob Haringer Straße 5/4/208, 5020 Salzburg, Tel.: +43 664 88 37 61 70, email: office@abios.at, Mitglied der Wirtschaftskammer Österreich, FN: 4042186z, bzw. deren allfällige Rechtsnachfolger, im Folgenden als „Anbieter“) stellt ihren Kunden die als Cardio24 und Cardio2fly bezeichneten Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung, so insbesondere Software-Lösungen und Applikationen, Onlinezugänge,  Informationen, Seminare, Schulungen, Unterlagen und Dienstleistungen, mit dem Ziel aktive Gesundheitsförderung sowie Stressreduktion als auch sportliche Aktivitäten positiv zu unterstützen. Der Anbieter weist ausdrücklich darauf hin, dass alle bereitgestellten Informationen, (auch die von Kooperationspartnern, außer es handelt sich um Ärzte) keine medizinische Diagnostik ersetzen und somit auch keine Alternative und keine Ersatzleistung zu Informationen von Ärzten darstellen. Bei gesundheitlichen Fragestellungen und Problemen ist daher immer der Arzt zu konsultieren.

§2 Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) stellen die ausschließliche Grundlage für sämtliche zwischen dem Anbieter und dem Kunden begründeten Geschäftsbeziehungen und zwar auch für zukünftige dar. Unter „Kunden“ sind ausschließlich Unternehmer definiert. Allfällige AGB unserer Kunden, die von unseren Bedingungen abweichen, haben keine Gültigkeit. Der Anbieter ist berechtigt, diese allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit unter Einhaltung einer angemessenen Ankündigungsfrist auch während der laufenden Nutzungsdauer/Vertragsbeziehung zu ändern. Nach Zugang einer Änderungsmitteilung besitzt der Kunde ein außerordentliches Kündigungsrecht. Die Änderungen gelten als genehmigt, wenn der Kunde nicht innerhalb von 4 Wochen den Änderungen schriftlich widerspricht.

§3 Begriffsbestimmung „Nutzung“ und „Nutzer“

Nutzer sind Vertragskunden, die mit dem Anbieter auf Grundlage der gültigen AGB Hardware-Komponenten zur Verfügung erhalten und einen Zugang zum geschützten Bereich für das Webportal www.abios.at und www.cardio24.at erhalten, sowie verpflichtend an einer Basisschulung teilgenommen haben. Der geschützte Bereich im Webportal www.abios.at und www.cardio24.at wird für jeden Nutzer eigens eingerichtet und steht ausschließlich dem jeweiligen Nutzer zur Verfügung.

§ 4 Nutzung durch Dritte

Der Nutzer ist ausschließlich berechtigt im Rahmen von Beratungsleistungen an Dritte Softwareapplikationen und Hardware-Komponenten weiterzugeben. Dritte sind jedoch nicht berechtigt die vom Nutzer zur Verfügung gestellten Softwareapplikationen und Hardware-Komponenten wiederrum weiterzugeben, worauf der Nutzer zu achten hat und allenfalls schadenersatzpflichtig wird. Die Nutzung des geschützten Bereiches auf dem Webportal www.abios.at und www.cardio24.at ist nur unseren Kunden erlaubt und dient Beratungsleistungen des Kunden (Nutzers) gegenüber Dritten. Passwörter bzw. Benutzernamen dürfen vom Nutzer keinesfalls an Dritte weitergegeben werden und löst Schadenersatzpflichten aus.

§ 5 Richtiger Umgang mit dem Leistungsangebot vom Anbieter

Der Anbieter stellt mit Cardio24 und Cardio2fly eine sportwissenschaftliche Methode zur Verfügung, mit der die menschliche Herzratenvariabilität gemessen kann und temporäre sowie chronische Belastung erfasst werden kann. Werden Produkte und Dienstleistungen des Anbieters eingesetzt. Die Anwendung setzt die verpflichtende Schulung durch den Anbieter voraus. Kommt es durch ungeschulte Personen zu unrichtigen Messergebnissen und/oder zu unrichtigen Auswertungen und Aussagen, übernimmt der Anbieter ausdrücklich keinerlei Haftung. Der Anbieter stellt dem Nutzer Werbematerialien zu Verfügung. Das zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial dient ausschließlich für Werbezwecke zur Bewerbung der Anbieter-Dienstleistung. Die Nutzung ist zeitlich an die Vertragsdauer gebunden und darf nicht an Dritte weitergegeben werden.

§ 6 Leistungsangebot „Schulung“

Voraussetzung für die Anwendung der Produkte der Anbieter ist verpflichtend eine Schulung. Die Ausbildung vermittelt Basiswissen zur Herzratenvariabilität, der Analyse mit dem Mess-System sowie ergänzende Informationen, die dem praktischen Einsatz dienlich sind. Es handelt sich um keine therapeutische Ausbildung und es werden keine medizinischen Diagnosen gestellt. Jeder Vertragsabschluss beinhaltet die Anmeldung zur Schulung. Die Ausbildungsplätze sind beschränkt. Die Reihung der Teilnehmer erfolgt mit Zahlungseingang. Darüber hinaus bietet der Anbieter Weiterbildungsveranstaltungen an. Der Anbieter behält sich inhaltliche Adaptierungen und Veränderungen aufgrund neuer wissenschaftlicher Informationen und Entwicklungen vor. Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen können ohne Angabe von Gründen seitens Anbieter abgesagt bzw. verschoben werden. Sollte eine Veranstaltung endgültig abgesagt und nicht zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden, wird der bereits bezahlte Beitrag rückerstattet.  Der Anbieter behält sich vor, Teilnehmer jederzeit auch ohne Angabe von Gründen aus Veranstaltungen auszuschließen, um den Lernerfolg und die Sicherheit der Gruppe und Einzelner sicherzustellen. In diesem Fall sowie bei frühzeitigem Ausscheiden aus der Ausbildung auf Wunsch des Teilnehmers/der Teilnehmerin entsteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Seminarbeitrages oder sonstiger Kosten oder Spesen. Alle Veranstaltungen im Rahmen der Aus- und Weiterbildungsangebote müssen per E-Mail an office@abios.at gebucht werden. Der entsprechende Seminarbeitrag ist im Voraus zu bezahlen und wird vom angegebenen Konto abgebucht. Bei Rücktritt durch den Teilnehmer bis 4 Wochen vor Seminarbeginn (Eingang der Abmeldung per E-Mail) werden 50 % der Seminargebühr als Stornokosten vereinbart. Bei einem späteren Rücktritt erfolgt keine Erstattung des Beitrages (100% Storno). Der Nutzer ermächtigt den Anbieter, die von ihm zu leistenden Zahlungen zu Lasten eines vom Nutzer zu benennenden Kontos einzuziehen oder sorgt selbst für eine fristgerechte Überweisung. Weder im Fall einer Absage noch einer Verschiebung besteht Anspruch auf Ersatz von Aufwendungen welcher Art auch immer (wie etwa Reisekosten, Hotelkosten, etc.), Verdienstausfall oder allfälliger sonstiger Schäden und Kosten. Aufenthalts- und Verpflegungskosten sind von der Teilnehmerin/vom Teilnehmer selbst zu tragen.

§7 Leistungsangebot „Software-Applikation“

Die von Anbieter zur Verfügung gestellten Software-Applikation stellen ein Verfahren zur Analyse und Beurteilung von Herz-Raten (HR) und Herz-Raten-Variabilitäts-(HRV) Messungen dar. Sie dienen der Erhebung, Verarbeitung und Analyse von Mess- und Einflussvariablen sowie der Übertragung der Daten in eine graphische Darstellung. Es handelt sich um keine medizinisch zertifizierte Software, mit der medizinische Diagnosen erstellt werden können.

§8 Leistungsangebot „Geschützter Bereich auf www.cardio24.at“

Der Anbieter stellt dem Nutzer auf dem Webportal www.cardio24.at einen eigenen geschützten Bereich gegen Entgelt zur Verfügung. Dieser geschützte Bereich ist für den Nutzer durch einen autorisierten Zugangs via Online-Zugang mittels Benutzerkennzeichen und Passwort zugänglich. Der Anbieter ist bemüht, das Internetangebot 24 Stunden an 7 Tagen der Woche bereitzustellen. Hiervon ausgenommen sind Zeiten, in denen die Server aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich des Anbieters liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter etc.) nicht zum Einsatz gebracht werden können oder Wartungsarbeitszeiten. Der Anbieter behält sich das Recht vor, seine Leistungen entsprechend der Entwicklung anzupassen. Bei Einschränkungen des Leistungsumfanges besitzt der Nutzer ein außerordentliches Kündigungsrecht. Werden Dienstleistungen kostenlos bereitgestellt, so ist der Anbieter berechtigt, diese fristlos und ohne Vorankündigung wieder einzustellen. Ein Minderungs-, Erstattungs- oder Schadensersatzanspruch kann dadurch nicht begründet werden. Eine grundlegende Änderung der rechtlichen oder technischen Standards im Internet erlaubt es dem Anbieter, außerordentlich zu kündigen, wenn es für den Anbieter dadurch unzumutbar wird, seine Leistungen ganz oder teilweise im Rahmen des Vertragszwecks zu erbringen.

§9 Hardware-Komponenten, Eigentumsvorbehalt

Der Anbieter stellt dem Nutzer für Messungen Hardwarekomponenten zur Verfügung. Diese umfassen handelsübliche Kommunikationsgeräte wie: Smartphones, Tablets, einen Bluetooth-Transmitter, EKG-Abnahmesysteme für die Unterarm- oder Oberkörpermessung und Einweg-Elektrodenpads. Auf dem Smartphone wird die Cardio24-Software vorinstalliert, sodass ein sofortiger Gebrauch des Messverfahrens möglich ist. Die Hardware bleibt bis zur gänzlichen Zahlung derselben im Eigentum des Anbieters. Der Anbieter prüft jedes Messgerät vor Auslieferung auf Qualität und Funktionstüchtigkeit. Mit Übergabe geht die Gefahrtragung für zufälligen Untergang, etc. auf den Nutzer über. Die Hardwarekomponenten sind nicht medizinisch zertifiziert. Erfolgt eine Übergabe an den Nutzer und ist somit sein Eigentum, so muss die Hardware von den Nutzern eigenständig gewartet, vor der Weitergabe an Kunden mit Desinfektionslösungen gereinigt und im Bedarfsfall einer entsprechenden Reparatur zugeführt werden. Die Garantie der Anbieter Hardware beträgt 1 Jahr ab Verkaufsdatum. Teilkomponenten können bei Anbieter nachgeordert werden.

§10 Preis und Zahlungsbedingungen

Preise zu den jeweiligen Dienstleistungen, Produkten und Schulungen können auf der Website www.abios.at und www.cardio24.at abgerufen oder über Angebot angefordert werden. Die entsprechenden Preise gelten zum Zeitpunkt der Bestellung. Zahlungen an den Anbieter erfolgen auf folgende Bankverbindung: Raiffeisenverband Salzburg, IBAN:  AT76 3500 0000 1604 9728, BIC: RVSAAT2S. Sämtliche vom Anbieter angegebenen Preise verstehen sich exklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer. Für Unternehmen im EU Raum findet die Regelung der Reverse Charge Anwendung. Die vereinbarten Grundentgelte sind gemäß vertraglicher Vereinbarung jeweils 21 Tage vor dem Startworkshop (Basisschulung) im Voraus zahlbar und werden mit Zugang der Rechnung fällig. Die Verrechnung erfolgt in Euro.

§11 Vertragsdauer und Kündigung

Der Vertrag wird mit der Anmeldung zu einer Basisschulung, die postalisch oder per E-Mail erfolgen kann und auf Grundlage dieser AGB abgeschlossen. Sofern nicht anderweitig im Leistungsvertrag vereinbart, beginnen die Verträge mit der Teilnahme an einem Startworkshop. Die Verträge der einzelnen Leistungspakete sind folgendermaßen begrenzt:

Leistungspaket Vertragsdauer
Daily Plus mind. 10 Tage
Light 3 Monate
Start 6 Monate
Coach 6 Monate
Premium 6 Monate

Mit einer Frist von 21 Tagen zum Ablaufdatum eines vereinbarten Leistungspaketes können die Vertragspartner das Vertragsverhältnis der Leistungspakete: Light, Start, Coach und Premium kündigen. Kommt es zu keiner fristgemäßen Kündigung, so verlängert sich das Vertragsverhältnis automatisch um die entsprechende Laufzeit des bereits vereinbarten Pakets. Das Recht beider Parteien zur Kündigung aus wichtigem Grund (außerordentliche Kündigung) bleibt hiervon unberührt. Die Kündigung muss schriftlich am Postweg oder per E-Mail erfolgen. Bereits bezahlte Entgelte werden nicht rückerstattet. Die Laufzeit vom Leistungspaket Daily Plus wird vor Leistungsbezug festgesetzt oder verlängert sich tageweise nach Bedarf des Nutzers und kann in Abhängigkeit zu den gegebenen Soft- und Hardwareressourcen des Anbieters von diesem beendet werden. Der Anbieter kann ohne Angabe von Gründen die Verlängerung der Leistungspakete einstellen und wird dies dem Anwender schriftlich am Postweg oder per E-Mail mit einer Frist von 21 Tagen zum Ablaufdatum des Leistungspaketes mitteilen.

§12 Mitwirkungs- und Nutzerpflichten, Haftung des Nutzers

Der Nutzer gewährleistet, dass die von ihm gemachten Angaben über sich und sein Unternehmen richtig und vollständig sind. Er verpflichtet sich, den Anbieter unverzüglich über Änderungen der mitgeteilten Daten zu unterrichten. Der Nutzer stellt den Anbieter von allen Ansprüchen Dritter aus der Verletzung ihrer Schutzrechte durch die vom Nutzer über das Internet dargebotenen bzw. übermittelten Inhalte frei. Die Freistellung erfolgt in der Weise, dass der Nutzer dem Anbieter den gesamten durch die Inanspruchnahme seitens eines Dritten entstandenen Aufwand der Rechtsverteidigung zu ersetzen hat. Der Nutzer hat die für ihn eingerichteten Zugangsdaten und Passwörter geheim zu halten. Der Nutzer ist angewiesen, Daten von Kunden sorgsam zu verwalten und im Webportal nur einen Nutzer-Code das Alter und die vorgegebenen Einflussfaktoren auf die HRV-Messwerte bekannt zu geben und diese Daten geheim zu halten. Der Nutzer haftet für die unbefugte oder missbräuchliche Nutzung der Zugangsdaten. Der Nutzer haftet für alle Schäden und Rechtsfolgen, die dem Anbieter durch eine missbräuchliche oder rechtswidrige Nutzung des Webportals entstehen.

§13 Gewährleistung, Haftung

Schadensersatzansprüche wegen Pflichtverletzungen aus Schuldverhältnis und wegen unerlaubter Handlung können gegenüber dem Anbieter nur insofern geltend gemacht werden, soweit vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln nachgewiesen werden kann. Eine Haftung des Anbieters für die formelle oder inhaltliche Richtigkeit der Angaben in oder an den Kaufgegenständen ist ausgeschlossen. Dies gilt ebenso für Inhalte von Veranstaltungen jeder Art. Die Haftung ist der Höhe nach mit dem Auftragswert begrenzt. Der Anbieter weist darauf hin, dass die anlässlich von Fachberatungen oder Veranstaltungen getroffener Aussagen unverbindlich sind und ohne jede Gewähr nach bestem Wissen und Gewissen sowie dem Grundsatz von Treu und Glauben getätigt werden. Garantien jeder Art können keinesfalls gewährt werden. Dies nimmt der Kunde ausdrücklich zur Kenntnis. Hinsichtlich der Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen nimmt der Kunde ausdrücklich zur Kenntnis, dass die Teilnahme auf eigene Verantwortung erfolgt. Eine sich allenfalls daraus ergebende Haftung unsererseits aus welchem Rechtsgrund immer wird ausdrücklich ausgeschlossen. Der Nutzer nimmt zur Kenntnis, dass mit den Produkten und Dienstleistungen des Anbieters nicht die Möglichkeit verbunden ist etwa Krankheiten zu behandeln, sondern diese bloß der allgemeinen Förderung der Gesundheit dienen. Der Anbieter weist ausdrücklich darauf hin, dass mit seinen Produkten keine medizinischen Diagnosen gestellt und keinerlei medizinische, psychotherapeutische oder psychologische Fachberatung bzw. Hilfestellung durch den Nutzer geleistet werden dürfen. Diagnostik und mögliche Therapieentscheidungen dürfen nur durch eine dafür qualifizierte Person vorgenommen werden.

Leistungsstörungen aufgrund höherer Gewalt, insbesondere der Ausfall oder die Überlastung von globalen Kommunikationsnetzen, hat der Anbieter nicht zu vertreten. Der Nutzer kann aus diesem Grund keine Entgeltminderung oder eine Haftung ableiten.

§ 14 Änderung und Beendigung von Funktionen

Die Serviceleistungen des Anbieter- Webportal und der Smartphone-Applikationen werden permanent weiterentwickelt und können sich daher optisch, technisch, inhaltlich oder in sonstiger Weise verändern. Dem Anbieter steht daher frei, von Zeit zu Zeit die Funktionen zu erweitern, zu ändern oder zu entfernen.

§ 15 Datenschutz

Die vom Kunden gesammelten Daten sind ausnahmslos anonymisierte Daten. Daher ist eine Datenschutzerklärung grundsätzlich entbehrlich. Die anonymisierten Daten werden von Anbieter zum Zweck der Weiterentwicklung der Software und zu Erhebung von Statistiken weiterverwendet. Dieser Nutzung stimmt der Kunde ausdrücklich zu, der als Partner des Anbieters diese Daten anonymisiert in den Endgeräten eingibt.

§16 Geistiges Eigentum und Markenschutz

Sämtliche in den mobilen (Smartphone-Applikationen) und Web-basierenden Soft- und Hardwarekomponenten der ABIOS GmbH vorhandenen Informationen, Methoden, Layouts und Algorithmen, sowie die in den Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen weitergegebenen Informationen, Skripten, Folien, Präsentationen, Unterlagen, Texte und Textvorlagen etc. bleiben geistiges Eigentum der ABIOS GmbH und dürfen nur mit deren ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung und nur unter Verweis auf deren Urheberschaft verwendet werden.

Audio- und/oder Video-Aufnahmen der Veranstaltungen von ABIOS GmbH sind dem Kunden nicht erlaubt und löst Schadenersatzpflichten aus. Die Kunden und Teilnehmer der Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen erklären sich damit einverstanden, auf der Referenzliste von ABIOS GmbH und auf deren Homepage (www.abios.at und www.cardio24.at) namentlich genannt zu werden.

§ 17 Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Aufrechnungsverbot

  1. Der Erfüllungsort ist der Sitz des Anbieters.
  2. Auf alle Verträge zwischen dem Anbieter und dem Kunden (Nutzer) ist österreichisches Recht anzuwenden.
  3. Sollte wider Erwarten ein Verbrauchergeschäft vorliegen, sind diese AGB auf den nach KSchG Gesichtspunkten zulässigen Geltungsinhalt zu reduzieren, d.h. es gelten beispielsweise die allgemeinen Gerichtsstände.
  4. Der Vertragsinhalt, alle sonstigen Informationen, Kundendienst, Dateninformationen und Beschwerdeerledigungen werden durchgängig in deutscher Sprache angeboten.
  5. Der Kunde ist nicht berechtigt gegen Forderungen des Anbieters aufzurechnen, es sei denn es handelt sich um eine gerichtlich festgestellte Forderung.
  6. Mündliche Nebenabreden bedürften für ihre Gültigkeit der Schriftform, dies gilt auch für das Abrücken von der Schriftform.

§ 18 Geheimhaltungsverpflichtung

Alle Informationen, die der Nutzer direkt oder indirekt in Bezug auf den Anbieter durch Betriebshandbücher und schriftliche, mündliche oder sonstige Berichte erhält, sind einzeln und in ihrer Gesamtheit Geschäftsgeheimnisse des Anbieters. Der Nutzer verpflichtet sich, diese Informationen während der Kooperation mit ABIOS GmbH und danach Dritten nicht zur Kenntnis zu bringen. Der Kunde hat zumutbare Vorkehrungen zu treffen, Dritten keinen Zugang zu Geschäftsgeheimnissen zu gewähren. Der Anbieter wird gleichsam sämtliche Informationen über seine Kooperationspartner bzw. deren Vertragspartnern (Kunden/Patienten) als Geschäftsgeheimnisse des Nutzers behandeln und diese Informationen während der Laufzeit der Kooperation und danach Dritten nicht zur Kenntnis bringen. In diesem Zusammenhang wird ABIOS GmbH auch die erforderlichen Vorkehrungen treffen, um die Einhaltung besonderer beruflicher Geheimhaltungsverpflichtungen zu gewährleisten.

§ 19 Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen des Vertrages berührt die Gültigkeit des Vertrages nicht. Jeder Vertragspartner kann die Vereinbarungen einer neuen gültigen Bestimmung verlangen, die den wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bedingung am besten erreicht. Irrtümer und Änderungen sind vorbehalten.

  • 20 Rechtsnachfolge

Alle Rechte und Pflichten aus dieser Vereinbarung bzw. aus den Vereinbarungen zwischen ABIOS GmbH und den Nutzern geht auf die jeweiligen Rechtsnachfolger über.

 

 

Copyright  17. Mai 2016, ABIOS GmbH

 

 


 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Fa. ABIOS GmbH für Privatkunden

ABIOS GmbH („Anbieter“)
Jakob Haringer Straße 5, 5020 Salzburg
Tel.: +43 664 88376170
Kontakt: office@abios.at
Mitglied der Wirtschaftskammer Österreich
FN: 442186 z
Firmenbuchgericht: Salzburg
www.abios.at

§ 1. Einleitung

Die Firma ABIOS GmbH (ABIOS GmbH, Jakob Haringer Straße 5, 5020 Salzburg, Tel.: +43 664 38 75 820, email: office@abios.at, Mitglied der Wirtschaftskammer Österreich, FN: 4042186z, bzw. deren allfällige Rechtsnachfolger, im Folgenden als „Anbieter“) stellt ihren Kunden die als Cardio24 und Cardio2fly bezeichneten Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung, so insbesondere Software-Lösungen und Applikationen, Onlinezugänge, Informationen, Seminare, Schulungen, Unterlagen und Dienstleistungen, mit dem Ziel aktive Gesundheitsförderung sowie Stressreduktion als auch sportliche Aktivitäten positiv zu unterstützen. Der Anbieter weist ausdrücklich darauf hin, dass alle bereitgestellten Informationen, (auch die von Kooperationspartnern, außer es handelt sich um Ärzte) keine medizinische Diagnostik ersetzen und somit auch keine Alternative und keine Ersatzleistung zu Informationen von Ärzten darstellen. Bei gesundheitlichen Fragestellungen und Problemen ist daher immer der Arzt zu konsultieren.

§ 2. Geltungsbereich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

a. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten, soweit nicht ausdrücklich Gegenteiliges vereinbart, für den Abschluss und die Durchführung aller Verträge der Firma ABIOS GmbH, Inh. Mag. Anton Kesselbacher, Jakob-Haringer-Straße 5, 5020 Salzburg mit seinen Vertragspartner/n abschließt.
b. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
c. Vertragserfüllungshandlungen unsererseits gelten insofern nicht als Zustimmung zu von unseren Bedingungen abweichenden Vertragsbedingungen. Verbleiben bei der Vertragsauslegung dennoch Unklarheiten, so sind diese in der Weise auszuräumen, das jene Inhalte als vereinbart gelten, die üblicherweise in vergleichbaren Fällen vereinbart werden.
d. Mit der Auftragserteilung stimmt der Vertragspartner den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von ABIOS GmbH zu. Der Vertragspartner kann jedoch einzelne Punkte, sowie die gesamten AGB bei Auftragserteilung ausschließen. Die Firma ABIOS GmbH behält sich in diesem Fall vor, den Auftrag ganz oder teilweiße anzunehmen und teilt dies dem Vertragspartner auch schnellst möglich mit.
e. Der Vertrag wird zwischen ABIOS GmbH und dem Vertragspartner, jener Person welche als Vertragspartner am Bestellformular bzw. am Rechnungsformular genannt wird, abgeschlossen. Sollte der Vertragspartner nicht gleich der Kunde der Dienstleistung sein, so ist der tatsächliche Kunde der Dienstleistung ebenfalls bei der Bestellung anzugeben.
f. Alle Vereinbarungen und Leistungen von ABIOS GmbH erfolgen ausnahmslos auf Grundlage der folgenden Regelungen, sofern denen kein anerkannter Widerspruch seitens der Firma ABIOS GmbH und/oder dem Vertragspartner vorliegt. Sollten sich ABIOS GmbH und/oder der Vertragspartner auf abweichende Bedingungen geeinigt haben, behalten die übrigen AGB weiterhin ihre Gültigkeit, sofern sie nicht im Widerspruch der abgeänderten und akzeptierten AGB und/oder dem Gesetzt stehen.
g. Sollte ABIOS GmbH und/oder der Vertragspartner nicht ausdrücklich widersprechen, oder der Vertragspartner erklären, nur zu seinen Bedingungen einen Vertrag schließen zu wollen, gelten diese AGB als beidseitig anerkannt.
h. Ein Vertrag über die Erbringung einer Dienstleistung kommt nach Bestellung zustande, wenn eine Anmeldung über das Online-Bestellformular oder/und eine sonstige schriftliche Bestellung bei ABIOS GmbH eingeht und diese von ABIOS GmbH, aus Gründen die dem Vertragspartner umgehend mitgeteilt werden, nicht abgelehnt werden.
i. Der Geschäftspartner versichert, dass er an keiner Erkrankung leidet, die seine Geschäftsfähigkeit beeinträchtigt oder die einer Inanspruchnahme der ABIOS GmbH Dienstleistungen aus medizinischen und/oder psychologischen Gründen zur Zeit entgegensteht.
j. Minderjährige unter 18 Jahren benötigen grundsätzlich die schriftliche Zustimmung eines Erziehungsberechtigten, um die ABIOS GmbH Dienstleistungen in Anspruch nehmen zu können.
k. Sämtliche Vereinbarungen, nachträgliche Änderungen, Ergänzungen, Nebenabreden usw. bedürfen der beidseitigen Zustimmung um ihrer Gültigkeit zu erlangen. Zur späteren Beweissicherung vor Gericht wird seitens der Gerichte die Schriftliche Form empfohlen.

§ 3. Angebote und Leistungsbeschreibungen

a. Die Darstellung der Produkte und Dienstleistungen im Online-Portal der Firma ABIOS GmbH stellen kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Leistungsbeschreibungen in Katalogen sowie auf den Websites des Verkäufers haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.
b. Alle Angebote gelten „solange die diagnostischen Ressourcen und der Hardware-Vorrat reichen“, wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.

§ 4. Bestellvorgang und Vertragsabschluss

a. Der Kunde kann aus dem Sortiment von ABIOS GmbH Produkten und Dienstleistungen unverbindlich auswählen und diese bei einer schriftlichen der Bestellung angeben.
a. ABIOS GmbH schickt daraufhin dem Kunden eine Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann (Bestellbestätigung). Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden bei ABIOS GmbH eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn ABIOS GmbH die Annahme der Diagnostik bestätigt und die optional, dafür bestellte Hardware innerhalb von 21 Tagen an den Kunden versendet, oder den Versand an den Kunden innerhalb von 14 Tagen mit einer zweiten E-Mail, ausdrücklicher Auftragsbestätigung oder Zusendung der Rechnung bestätigt hat.
c. Sollte ABIOS GmbH eine Vorkassezahlung ermöglichen, kommt der Vertrag mit der Bereitstellung der Bankdaten und Zahlungsaufforderung zustande. Wenn die Zahlung trotz Fälligkeit auch nach erneuter Aufforderung nicht bis zu einem Zeitpunkt von 10 Kalendertagen nach Absendung der Bestellbestätigung bei ABIOS GmbH eingegangen ist, tritt ABIOS GmbH vom Vertrag zurück mit der Folge, dass die Bestellung hinfällig ist und ABIOS GmbH keine Lieferpflicht trifft. Die Bestellung ist dann für den Käufer und ABIOS GmbH ohne weitere Folgen erledigt. Eine Reservierung der Bestellung bei Vorkassezahlungen erfolgt daher längstens für 10 Kalendertage.

§ 5. Lieferzeiten-Empfangsberechtigung-Verzögerung

a. Die Lieferung der Hardware erfolgt als Standardsendung innerhalb von 2-14 Werktagen nach Zahlungseingang. Dazu kommen die Lieferzeiten des Versandpartners auf die ABIOS GmbH keinen Einfluss hat. Dies kann je nach Land bis zu 5 Werktage dauern. Für Verzögerungen die sich dem Einfluss ABIOS GmbH entziehen sowie durch Fremdverschulden haftet ABIOS GmbH ausdrücklich nicht.
b. Die Übermittlung der Zugangscodes für das Web-Portal erfolgt von 1-5 Werktagen nach Zahlungseingang.
c. Der voraussichtliche Bearbeitungszeitraum für die nichtautomatisierten Diagnostiken und Fragestellungen wird Ihnen mit dem Individualangebot übermittelt oder ist in den jeweiligen Diagnosebeschreibungen angeführt. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der genannte Bearbeitungszeitraum unverbindlich ist und lediglich einen Anhaltspunkt für den im Regelfall üblichen Bearbeitungszeitraum bildet. Ein Anspruch auf exakte Einhaltung besteht aufgrund der Komplexität der Diagnostiken nicht. Für Verzögerungen durch Fremdverschulden (Lieferanten, Dienstleister, usw.) haftet ABIOS GmbH ausdrücklich nicht.
d. Sollte es zu einer Verzögerung bei der Erstellung der Diagnoseergebnisse kommen, die nicht im Einwirkbereich von ABIOS GmbH liegen, berechtigt dies den Vertragspartner nicht zu einer Kürzung des Rechnungsbetrages.
e. Diagnoseergebnisse, ausgenommen Ergebnisse aus nichtautomatisierte Diagnostiken, werden dem Geschäftspartner Online im Web-Portal zur Verfügung gestellt. Sollte es zu Netzausfällen oder/und Übertragungsproblemen kommen, die nicht im Einflussbereich der Firma ABIOS GmbH liegen, kann daraus kein Rechtsanspruch abgeleitet werden.
f. Die Übermittlung von Ergebnissen aus nichtautomatisierten Diagnostiken erfolgt standardmäßig per E-Mail als Anhang im PDF-Format. Der Vertragspartner kann jedoch bei Nichtvorhandensein einer E-Mail, Adresse eine schriftliche Kopie per Brief verlangen. Die Ergebnisse aus nichtautomatisierten Diagnostiken werden ausdrücklich nur dem Vertragspartner, der im Anmelde- oder Bestellformular angegeben, ist übermittelt. Sollten die Ergebnisse aus nichtautomatisierten Diagnostiken durch ABIOS GmbH direkt/oder zusätzlich an einen Dritten gesendet werden, ist dies auf dem Bestellformular anzugeben bzw. im Nachhinein schriftlich anzufordern. Dies ist per Post oder unter office(at)abios.at möglich.

§ 6. Lieferungen

Die Ergebnisse aus nichtautomatisierten Diagnostiken werden nach Erstellung schnellstmöglich standardmäßig per E-Mail versandt. Ist eine Übermittlung in elektronischer Form nicht möglich, erfolgt diese in Briefform.

§ 7. Preise

Alle genannten Preise verstehen sich inklusive der gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer.

§ 8. Lieferkosten, Widerruf und Rücksendung

a. Die Versandkosten innerhalb der EU werden pauschal mit 6,00 € verrechnet.
b. Bei Versand außerhalb der EU informieren wir den Vertragspartner vorab über die anfallenden Kosten.
c. Der Widerruf der Ware und Diagnostik kann binnen 14 Tagen schriftlich übermittelt werden.
d. Bei Widerruf und dadurch bedingter Rücksendung von Waren trägt der Kunde die Versandkosten.

§ 9. Beendigung der Nutzung
a. Der Nutzer ist berechtigt 21 Tage vor Ablauf des gebuchten Vertragszeitraumes, ohne Angabe von Gründen, die weitere Nutzung einzustellen.
b. Eine Weiternutzung kann jedoch durch eine Vertragsverlängerung, mit Annahme des für das Produkt geltenden Verlängerungszeitraumes, erfolgen.
c. Der Anbieter behält sich vor eine Vertragsverlängerung, ohne Angabe von Gründen, abzulehnen.
§ 10. Pflichten der Nutzer
Der Nutzer von ABIOS GmbH Produkten und Dienstleitungen verpflichtet sich,
a. seine Anmeldungs- und/oder Registrierungsdaten aktuell zu halten und wahrheitsgetreu anzugeben.
nur Inhalte wie Fotos, Videos, Bilder, Informationen, Daten, die für Ihn explizit zur Weitergabe freigegeben wurden, weiterzugeben.
b. persönliche Daten aus Auswertungen nur an Vertrauenspersonen weiterzugeben,
c. für das ordnungsgemäße Funktionieren seiner Messtechnologie (alte, verunreinigte, fehlerhafte oder schlecht sitzende Messsysteme, bzw. zu geringer Batteriestatus provozieren Messfehler die das Ergebnis verfälschen können) zu sorgen und auf Fehleranfälligkeit zu kontrollieren.
d. für genügend freien Speicher bzw. zur regelmäßigen Leerung des Smartphone Speichers, für das Ablegen der Messdaten auf dem Smartphone zu sorgen.
e. eine ausreichende und sichere Internetanbindung bei der Übertragung der Daten zu gewährleisten.
f. sich an die Vorgaben bei der Anleitung zur Installation und Anwendung der bereitgestellten Hard- und Softwareapplikationen zu halten.
g. sich an die Vorgaben bei der Erhebung der Daten zu halten.
h. Es ist verboten, technische elektronische, schädigende Eingriffe aller Art, insbesondere Einschleusen von Viren, Trojanern und Würmern, Brute-Force-Attacken, Hacking oder sonstige Störungen die die Hard- und Software des Anbieters betreffen, zu unternehmen.
i. Es ist verboten zugängliche Daten, ohne ausdrückliche Genehmigung durch den Rechtsinhaber, weiterzuleiten, auszulesen, zu kopieren oder in sonstiger Form weiterzugeben.

§ 11. Konsequenzen bei Verstößen gegen die Nutzungspflichten

Der Anbieter behält sich folgende Maßnahmen zur Sicherstellung der Seriosität der bereitgestellten Informationen und Dienstleistungen vor.
a. Verwarnen des Nutzers,
b. Zeitweilige Sperrung des Nutzers,
c. Ausschluss und vollständige Sperrung des Nutzers

§ 12. Gewährleistung

a. Sollte es zu Fehlern in der Diagnostik oder zu andersartigen Fehlern im Zuge der Auftragsabwicklung kommen, haftet ABIOS GmbH lediglich in Höhe des Rechnungsbetrages bzw. nach gültigem gesetzlichen Recht.
b. ABIOS GmbH haftet nicht für Fehler die außerhalb des Einwirkbereiches der Firma ABIOS GmbH liegen.
c. Sollte die Diagnostik aufgrund von Schwierigkeiten (z.B.: Herzrhythmusstörungen oder sonstige gesundheitsbedingte Einflüsse, die Unverträglichkeit von Klebeelektroden, zu geringe Leitfähigkeit der Hautoberfläche usw. die eine Diagnostik verhindern oder verfälschen sowie Fehler in der Handhabung usw.) die außerhalb des Einflussbereiches von ABIOS GmbH liegen nicht möglich sein, kann ABIOS GmbH die Auftragsfertigstellung und somit den Auftrag ablehnen und die bis dahin anfallenden Kosten abzüglich einer Bearbeitungspauschale von 25% des Rechnungsbetrages retournieren.
d. Ebenso können Diagnoseergebnisse die aufgrund sonstiger Umstände (z.B. falsche Altersangabe, psychische Probleme, Medikamenteneinnahme usw.) nicht den Status des Messanwenders abbilden, der Firma ABIOS GmbH nicht als Mangel angelastet werden.

§ 13. Haftung-Verjährung

a. Für eine Haftung ABIOS GmbH auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und –begrenzungen:
b. ABIOS GmbH haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder „krass grober Fahrlässigkeit” beruht.
c. Ferner haftet ABIOS GmbH für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet ABIOS GmbH jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. ABIOS GmbH haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.
d. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
e. Soweit die Haftung von ABIOS GmbH ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.
f. ABIOS GmbH haftet außerhalb des Anwendungsbereich des KSchG nur für Schäden die aufgrund „krass grober Fahrlässigkeit” oder Vorsatz entstanden sind.
g. Schadensersatzansprüche bzw. Gewährleistungsansprüche verjähren außerhalb des Anwendungsbereiches des KSchG zwölf Monaten ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn. Dies gilt nicht für Schadenersatzansprüche die aufgrund „krass grober Fahrlässigkeit“, Vorsatz oder Verschweigen eines arglistigen Mangels verursacht wurden.

§ 14. Bezahlung-Fälligkeit-Verzug

a. Die Rechnungen werden standardmäßig per E-Mail oder am Postweg zugesendet.
b. Rechnungsstellungsdatum ist, wenn nicht anders vereinbart, der Tag des Vertragsabschlusses.
c. Der Vertragspartner verpflichtet sich, sofern nicht anders vereinbart, zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bereits bei Vertragsabschluss.
d. Die Zahlung kann mittels Vorauszahlung, Nachnahme (zuzüglich der Nachnahmegebühren lt. aktuellem Tarif der Österreichischen Post), Sofortüberweisung auf unser Bankkonto, Lastschrift oder per Rechnung erfolgen.
e. Wir behalten uns vor einzelne Zahlungsmittel für bestimmte Produkte bzw. Länder sowie Leistungen einzuschränken.
f. Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. Paypal. gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.
g. Zahlungsverzug tritt unabhängig von Zahlungserinnerungen und Zahlungsmahnungen, spätestens 14 Tage nach Rechnungslegung ein, sofern der Verzug nicht aufgrund einer Vereinbarung oder nach dem Gesetz vorher eingetreten ist.
h. Im Zahlungsverzugsfall ist ABIOS GmbH berechtigt Mahnkosten zu berechnen. Wir berechnen für die 1. Mahnung 9,95 €, für die 2. Mahnung 15,95 €, und für die 3. Mahnung 19,95 € Mahngebühren. Sollte nach der 3 Mahnung noch immer keine Zahlungseingang zu verzeichnen sein, übergeben wir die offene Forderung an ein Inkassobüro oder den Österreichischen Kreditschutzverband und verrechnen bis 500,– € Übergabewert 39,95 € und ab 500,– € Übergabewert 59,95 € Bearbeitungsgebühr. Zusätzlich werden die Kosten Dritter (z.B.: Rechtsanwälten, Inkassobüros, usw.) dem Schuldner verrechnet, soweit diese Kosten zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung dienlich waren.
i. Die Kosten für Inanspruchnahme eines Rechtsanwaltes richten sich nach dem jeweiligen Rechtsanwaltstarifgesetz (RATG) zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer.
j. Die Kosten für Inanspruchnahme von Inkassobüros richten sich jeweils nach dem vom Bundesministerium für Wirtschaft im Verordnungswege für Inkassobüros bekanntgegebene Satz zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer (siehe BGBI Nr. 141/96).
k. Sollte ein Lastschrifteinzug mangels Deckung und/oder Widerspruchs nicht möglich sein, ist ABIOS GmbH berechtigt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 15,00 EUR zu verrechnen.
m. Sollte es zu einer Rückerstattung von geleisteten Zahlungen an den Vertragspartner kommen, erfolgt dies über das Zahlungsmittel, welches vom Vertragspartner bei Bestellung verwendet wurde.

§ 15. Datenschutz

a. Der Vertragspartner stimmt ausdrücklich zu, dass seine Daten zum Zwecke der Vertragserfüllung und Betreuung des Vertragspartners elektronisch ermittelt, gespeichert und verarbeitet werden. Sensible personenbezogene Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, ausgenommen der Vertragspartner hat sein ausdrückliches Einverständnis hierzu erklärt.

b. Der Vertragspartner erklärt sich weiters ausdrücklich damit einverstanden, dass er die von ihm übermittelten Bioindikatoren und Messdaten der Firma ABIOS GmbH in anonymisierter Form für Forschungs- Untersuchungs- und Entwicklungszwecken zur Verfügung stellt. Diesem Einverständnis kann er jederzeit schriftlich widersprechen.

c. Der Vertragspartner hat jederzeit ein Recht auf kostenlose Auskunft, Sperrung oder Löschung seiner personenbezogenen Daten.

§ 16. Geistiges Eigentum

Der Vertragspartner räumt der ABIOS GmbH an allen von ihm erfassten und übermittelten Daten ein unwiderrufliches, unentgeltliches, nicht ausschließliches, aber uneingeschränktes Nutzungsrecht zum Zwecke der Weiterentwicklung und Erhebung von Statistiken ein. Abios GmbH ist daher berechtigt, sämtliche Inhalte unabhängig von der Nutzungsart im Rahmen des Angebots von Abios GmbH, als auch im Rahmen einer sonstigen Aktivität von Abios GmbH oder einem mit der Abios GmbH verbundenen Unternehmen zu diesem Zweck zu verwenden.

§ 17. Speicherung und Zugänglichmachung der Vertragsbedingungen

Wir speichern Ihre Bestelldaten und senden Ihnen diese zusammen mit unseren AGB und den Verbraucher- und Kundeninformationen per E-Mail zu.

§ 18. Schlussbestimmungen

a. Der Erfüllungsort ist der Ort des Hauptsitzes der Firma ABIOS GmbH.
b. Auf diesen Vertrag ist österreichisches materielles Recht anzuwenden, die Anwendbarkeit des UN-Kaufrechtes wird ausgeschlossen.
c. Für Verbraucher gelten die gesetzlichen Gerichtsstände.
d. Vertragssprache ist Deutsch

§ 19. Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen des Vertrages berührt die Gültigkeit des Vertrages nicht. Jeder Vertragspartner kann die Vereinbarungen einer neuen gültigen Bestimmung verlangen, die den wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bedingung am Besten erreicht. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

 

Copyright November 2015, ABIOS GmbH

 

AGB-Privatkunden (B2C) Downloadlink

 

Impressum

ABIOS GmbH, FN: 442186 z UID-Nr: ATU70021317

 

Jakob Haringer Str. 1, 5020 Salzburg, Austria